Organisation und Anmeldung

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 7:15 - 16.00 Uhr
Freitag 7:15 - 15:00 Uhr

 

 

Mittagessen

Wir bieten den Kindern ein warmes Mittagessen an, welches in der Küche der Kindertagesstätte St. Michael täglich  frisch zubereitet wird. 


 

Unsere Schließzeiten

Der Kindergarten St. Hedwig hat regelmäßig drei Wochen in den Sommerferien, ein bis zwei Wochen zwischen Weihnachten und Neujahr und eine Woche in den Pfingstferien geschlossen. Zu Beginn des Kindergartenjahres werden die genauen Zeiten (Ergebnisse von der jährlichen Bedarfserhebung / Elternumfrage) festgelegt und in der Ferienordnung allen Eltern bekannt gegeben.

 

>> aktuelle Ferienordnung (2018 / 2019)

 

 

Anmeldung

Im Frühjahr findet ein "Tag der offenen Tür" und eine Anmeldewoche statt, bei denen die Kinder für einen Betreuungsplatz vorgemerkt werden können. Termine entnehmen Sie bitte unserem Bunten Brett oder erfragen Sie telefonisch. 

 

Tag der offenen Tür, Anmeldewoche und Eingewöhnungszeit

Beim Tag der offenen Tür und der Anmeldewoche können die Eltern und Kinder den Kindergarten kennenlernen und erobern. Schriftliche Information, wie hauseigenem Informationsbogen, den Kindergarten-Flyer, die Konzeption und der Anmeldebogen liegen zum Mitnehmen aus. Persönliche Gespräche mit den Erziehern und Leitung sind möglich und erwünscht.

 

Die Spielbereiche bieten Kontaktaufnahmemöglichkeiten von Kind zu Kind und zum Personal. Zusätzlich können die Kinder den Kindergartenalltag direkt miterleben. Der erste Informationsabend für die Eltern der neuen Kinder erfolgt immer im Juni. Schnuppertage werden auch angeboten, jeweils im Juli und je nach Bedarf zwei bis drei Tage mit den Eltern.

 

Die Eingewöhnungszeit im September erfolgt in gemeinsamer Absprache und Gestaltung durch die Fachkräfte und Eltern. Um eine Vertrauensbasis für die gemeinsame pädagogische Arbeit zu erhalten, werden flexible und individuelle Einblicke zu verschiedenen Zeiten angeboten (z.B. Morgenkreis, gemeinsame Brotzeit, Freispiel – Angebotszeit, Gartenzeit und Mittagessen, usw.). So erleben jeweils zwei „Neulinge“ in Elternbegleitung den Kindergartenalltag. Dadurch hat das Personal die Möglichkeit intensiven Kontakt zu dem Kind und den Eltern aufzubauen, Unsicherheiten auszuräumen und Fragen zu klären.

 

Wir wollen Transparenz in unserer pädagogischen Arbeit aufzeigen, um Zweifel und Ängste entgegen zu wirken, Hilfestellung anbieten und so den Grundstock für eine gegenseitige vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle des Kindes zu legen. Den neuen Kindern sollen Patenschaften durch ältere Kinder (= Vorschulkinder) den Übergang von zu Hause in den Kindergarten erleichtern.

 

Ein Reflexionsgespräch wird nach der Eingewöhnungszeit angeboten, was von den Eltern der neuen Kinder sehr gut genutzt wird.



Elternbeiträge

Die Kosten für die Kinderbetreuung entnehmen Sie bitte der

>> Gebührenordnung gültig ab September 2018